"Landshut-Trend 2019" OB genießt eindeutigen Amtsbonus

OB Putz mit komfortablem Polster, CSU-Kandidat Haslinger abgeschlagen - das sind die auffälligsten Ergebnisse des "Landshut-Trend" zur OB-Wahl 2020. Foto: LZ-Grafik

Ein exzellenter Wert für Amtsinhaber Alexander Putz (FDP), ausbaufähige 20 Prozent für seine Grünen-Herausforderin Sigi Hagl und ein ordentlicher Schuss vor den Bug für CSU-Kandidat Thomas Haslinger - das ist das mit Spannung erwartete Ergebnis des "Landshut-Trends 2019" zur Oberbürgermeisterwahl im März 2020. Mit elf Prozent erlebt Haslinger dabei einen kräftigen Rückschlag. Sein persönliches Umfrage-Ergebnis liegt fünf Prozentpunkte unter den ohnehin schon höchst enttäuschenden 16 Prozent der Landshuter CSU.

Unter den fünf Kandidaten ist Thomas Haslinger außerdem der mit dem geringsten Wert an U-50-Wählern: Gerade einmal 25 Prozent derer, die sich in der Umfrage für ihn aussprechen, sind zwischen 18 und 49 Jahre alt. Den größten Anteil machen bei ihm Wähler aus, die 65 oder älter sind (41 Prozent) - nur Patricia Steinberger (SPD) hat in dieser Altersgruppe mit 48 Prozent einen höheren Anteil. Werte, die sich allerdings auch aus der Altersverteilung in der Stadt ergeben.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 20. Juli 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 20. Juli 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading