Landshut Sparkasse pumpt vier Millionen Euro in die Luitpoldstraße

Spatenstich an der Luitpoldstraße Foto: cv

Am Montag setzte Oberbürgermeister Alexander Putz gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse, Dietmar Bruckner, den ersten symbolischen Spatenstich für das Bauprojekt an der Luitpoldstraße 47. Auf dem Gelände der früheren Sparkassen-Geschäftsstelle entstehen demnächst 14 Wohnungen mit einer Tiefgarage und einer Gewerbeeinheit im Erdgeschoss.

"Die Vorbereitungen für dieses Projekt laufen schon seit einiger Zeit, aber in den nächsten Tagen soll mit der Bebauung losgelegt werden, damit im Sommer 2020 die ersten Mieter einziehen können", sagte Thomas Joos, Sparkassen-Pressesprecher.

Die Mietwohnungen sind in unterschiedlichen Größen geplant und Verfügen alle über eine nach Süd-West ausgerichtete Loggia. So ist von der 40-Quadratmeter-Einzimmerwohnung bis zur 100-Quadratmeter-Vierzimmerwohnung für jeden etwas dabei. Die Baukosten für das Projekt, welche vollständig von der Sparkasse übernommen werden, belaufen sich auf knapp vier Millionen Euro.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. März 2019.

 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading

Videos