Es war die erste Bilanz eines Coronajahres, die die Sparkasse Landshut am Mittwoch vorgelegt hat. Den Zahlen und Aussagen der Verantwortlichen nach zu urteilen, hat man das Jahr 2020 gut überstanden. Die Bilanzsumme ist gegenüber 2019 um 9,2 Prozent auf rund 4,67 Milliarden Euro gestiegen. Vor allem deshalb, weil immer mehr Kunden ihr Geld auf Konten parken.