Landshut Solarpark kommt ins Salzdorfer Tal

Solaranlagen dürfen am Rande des künftigen Landschaftsschutzgebietes Salzdorfer Tal errichtet werden. (Symbolfoto) Foto: Ecker

Im Salzdorfer Tal darf ein Solarpark entstehen. Das hat die Mehrheit des Umweltsenats am Donnerstagabend entschieden. Ein Landshuter Unternehmer hatte beantragt, am Rande des geplanten Landschaftsschutzgebietes Salzdorfer Tal an der Grenze zur Gemeinde Kumhausen hin, einen Solarpark zu errichten. Die Fläche wird aktuell als Acker genutzt.

Aus Sicht des Naturschutzes spreche nichts dagegen, sagte Hans Ritthaler, Leiter des Fachbereichs Naturschutz. Der Bau solcher Anlagen sei im Zuge des Klimaschutzes notwendig, in manchen Fällen führe das aber zu nicht unerheblichen Konflikten mit dem Naturschutz, so Ritthaler. Konfliktpotenzial machte er im vorliegenden Fall nicht aus. Unter anderem deshalb, weil die Fläche nicht in Nähe der Straße von Berndorf nach Kumhausen und abseits der Wege liege, die von Spaziergängern genutzt werden. Das Landschaftsbild werde nicht gestört, so der Tenor.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 29. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading