Landshut So läuft die Sanierung des Eisstadions ab

Die Fundamente für die großen Baukräne wurden gelegt. Foto: Stadt Landshut

Die Vorbereitungen für die Generalsanierung des Landshuter Eisstadions laufen. Wann begonnen werden kann, hängt vom sportlichen Abschneiden des EV Landshut in den Playoffs ab.

Noch ist Betrieb im Landshuter Eisstadion am Gutenbergweg. Ab Freitagabend kämpft der EV Landshut im Halbfinale der Oberliga-Playoffs gegen die Hannover Scorpions um den Finaleinzug und damit - je nach Ausgang der zweiten Serie - vielleicht schon um den sportlichen Aufstieg in die DEL2. Bis maximal 30. April kann die Saison der Niederbayern noch dauern.

Vom Verlauf der weiteren Saison des EVL hängt auch ab, wann mit der Generalsanierung des Eisstadions begonnen werden kann. Die Vorbereitungen dafür laufen schon. Wie die Stadt mitteilte, wurden bereits die Fundamente für die großen Baukräne gelegt, die ab Montag aufgestellt werden. In der Folge soll dann zunächst das marode alte Hallendach abgebrochen werden. Danach erhält das Stadion eine moderne neue Dachkonstruktion inklusive zeitgemäßer Beleuchtungs-, Beschallungs- und Sicherheitstechnik.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading