Landshut Serie "Oktoberfest": Auf Burg Trausnitz wird gedreht

Die ARD-Serie "Oktoberfest" wird fünf Tage auf der Burg Trausnitz sowie in Landshut und Umgebung gedreht. Foto: BR/Zeitsprung Pictures GmbH/Dusan Martincek

Ab Montag werden auf der Burg Trausnitz und in der Landshuter Umgebung fünf Drehtage lang Szenen für die neue ARD-Serie mit dem Arbeitstitel „Oktoberfest – 1900“ gefilmt.

Im Mittelpunkt der sechsteiligen, historischen Eventserie steht der Kampf zweier Brauerei-Clans um die Vormachtstellung im München des Jahres 1900. Die Dreharbeiten haben bereits im Mai in Prag begonnen.

Wieso ausgerechnet Landshut als Drehort ausgewählt wurde? „Wir haben nach einer imposanten Location gesucht, die wir als Münchner Bierkeller erzählen können“, so der Produzent der Serie, Alexis von Wittgenstein.

Gedreht wird voraussichtlich noch bis Mitte August, ausgestrahlt werden sollen die drei Doppelfolgen 2020 im Ersten. Die am Montag anlaufenden Dreharbeiten für „Oktoberfest – 1900“ gehen indes mit Verkehrsbehinderungen im Bereich der Trausnitz und des Hofgartens einher. So wird von Montag, 7 Uhr, bis voraussichtlich Samstag, 20. Juli, 5 Uhr, eine vier Parkreihen umfassende Haltverbotszone am Hofgartenparkplatz eingerichtet.

Ein absolutes Haltverbot gilt außerdem von Freitag, 19. Juli, 17 Uhr, bis Samstag, 20. Juli, 5 Uhr, auf der Edmund-Jörg-Straße in einem insgesamt rund 45 Meter umfassenden Abschnitt entlang der Anwesen Haus-Nummer 13 bis 17. Im selben Zeitraum wird darüber hinaus der Wehrgang zur Trausnitz temporär gesperrt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading