Wer in Deutschland abtreiben möchte, kann das bis zur zwölften Schwangerschaftswoche, solange er sich zuvor beraten lässt. In Landshut gibt es zwar zwei Beratungsstellen, doch keinen Arzt, der Abtreibungen durchführt. "Donum Vitae" darf Frauen vor einer Abtreibung zwar laut Gesetz beraten, ihnen aber nicht sagen, welche Ärzte Schwangerschaftsabbrüche vornehmen.

Der Kontakt mit den Ärzten kristallisierte sich für auch für die LZ schnell als sehr schwierig heraus. Fast keiner der 21 Landshuter Frauenärzte wollte sich über dieses Thema unterhalten. Die wenigen, die mit der LZ sprachen, taten das anonymisiert. Das Klinikum antwortete auf die Anfrage, dass sie keine Abtreibungen machen. Wieso, wollten sie nicht begründen, da das Thema recht aufgeladen sei in der Gesellschaft. Das Krankenhaus Achdorf, das laut LZ-Informationen Abtreibungen aus medizinischen Gründen durchführt, beantwortete die Anfrage mehrmals damit, dass sie die Fragen nicht in der Kürze der Zeit beantworten können.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 23. Januar 2019.