Landshut Schlagabtausch ums Dult-Boxen

Bislang flogen die Fäuste im Bierzelt. Nun gibt es über die Nicht-Durchführung des Dultboxens einen heftigen verbalen Schlagabtausch zwischen Schaustellerchef Christian Buchner und Oliver Wunsch, Vorsitzender des ausrichtenden Boxclubs SC Bavaria Landshut. Foto: Archiv

Nicht wenige waren angesichts der Schärfe überrascht, mit der Schaustellerchef Christian Buchner während der Dultversammlung am Dienstag die Durchführung einer Boxveranstaltung im "Zollhaus" am kommenden Sonntag kritisiert hatte.

"Ich will niemandem den Schwarzen Peter zuschieben", hatte Buchner gesagt - um anschließend jedoch genau das zu tun. Er könne nicht verstehen, warum "Zollhaus"-Besitzer Patrick Schmidt - Festwirt auf der Frühjahrsdult - den Boxkampf nun auf dem Parkplatz vor seinem Lokal durchführen wolle. "Der Boxkampf gehört ins Festzelt und sonst nirgendwo hin", so Buchner. Diese Aussage rief nun Oliver Wunsch, Vorsitzenden des Boxclubs Bavaria Landshut, auf den Plan. Gegenüber der LZ nahm er Schmidt explizit in Schutz: "Dass der Schwarze Peter nun bei Patrick Schmidt hängenbleiben soll, das können wir schlicht nicht akzeptieren."

Wunsch stellte nun seine Sicht der Dinge dar: "Leider konnten wir uns mit dem Festwirt der Bartlmädult, Herrn Christian Krämmer, über finanzielle Dinge nicht einigen. Somit sah es ganz danach aus, dass die Boxveranstaltung dieses Jahr würde ausfallen müssen." Seine Vorstandskollegen hätten ihn daraufhin gedrängt, sich nach einer Alternative umzusehen...

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 23. August 2018.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading