Landshut Rentnerin muss erneut ins Gefängnis

"Da hat es ja bei jedem Schritt geklirrt", sagte eine Zeugin vor Gericht. Im Februar hatte die Angeklagte versucht, in einem Supermarkt 13 Flaschen - verteilt an ihrem Körper - zu stehlen. Foto: dpa/Alexander Heinl

Gerade mal 39 Kilo wiegt sie noch. Es ist, als wolle Maria M. sich selbst auslöschen. "So eine Person wie ich gehört weggesperrt", sagt sie. M. war als Baby von der Mutter weggegeben, als Teenager von ihrem Pflegebruder sexuell missbraucht worden.

Dass sie keine Speiseröhre mehr hat, liegt nicht an der Bulimie, welche die 63-Jährige ihr Leben lang begleitet, sondern an der Salzsäure, die sie vor Jahren getrunken hat, als sie dachte, die Grenze des Erträglichen wäre erreicht. Jetzt steht sie vor dem Amtsgericht und zieht in ihrem letzten Wort die Bilanz ihres Lebens. Verteidiger Thomas Fauth hatte zuvor für seine Mandantin Diebstahl in zwei tatmehrheitlichen Fällen, in einem Fall mit Hausfriedensbruch eingeräumt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 25. April 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 25. April 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos