Landshut Polizist bei Festnahme schwer verletzt

Bei einer Festnahme auf der Landshuter Mühleninsel erlitt ein Polizist schwere Verletzungen (Symbolbild). Foto: Stefan Karl

Ein ziviler Polizeibeamter wollte am Montagabend in Landshut einen Mann festnehmen, der offensichtlich Drogen aus einem Versteck holen wollte. Der mutmaßliche Täter wehrte sich mit aller Kraft gegen die Festnahme und verletzte den Polizisten daraufhin schwer.

Gegen 18.30 Uhr beobachtete eine Zivilstreife auf der Mühleninsel einen 31-jährigen Syrer, der aus einem Versteck Haschischplatten hervorholte. Bei der anschließenden Kontrolle konnte der Tatverdächtige eine Haschischplatte in die angrenzende Isar werfen. Neben einer zweiten Haschischplatte fanden die Beamten einen mittleren dreistelligen Geldbetrag bei dem Mann. Bei seiner Festnahme leistete der Syrer erheblichen Widerstand und verletzte einen der beiden Beamten schwer. Der Polizeibeamte war nicht mehr dienstfähig, er kam in eine Klinik.

Die Kripo Landshut hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut erging gegen den Verdächtigen am Dienstag ein Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Handels mit Betäubungsmittel in nicht geringer Menge. Der Mann wird in einer Justizvollzugsanstalt untergebracht.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

8 Kommentare

Kommentieren

null

loading