Landshut Platzmangel im Ziegengehege im Hofgarten

Insgesamt zwölf Zicklein wurden im August geboren. Jetzt sucht das Stadtgartenamt ein neues Zuhause für sie. Foto: cw

"Junge Zwergziegen abzugeben" steht auf dem Schild am Ziegengehege im Hofgarten. Der Grund dafür ist schnell erklärt: Es wird eng. Im August kamen zwölf Zicklein auf die Welt. Mit den sechs Müttern und einem Vater im Gehege reicht der Platz bald nicht mehr aus. Nun sollen für die Jungtiere neue Besitzer gefunden werden.

"Wir haben insgesamt sechs Weibchen und einen Bock, die im Gehege leben. Viel mehr geht allein schon wegen der Gehegegröße nicht", sagt Margit Urban, Leiterin des Stadtgartenamts auf LZ-Nachfrage. Im Sommer sind mit zwölf Jungtieren überproportional viele Zicklein auf die Welt gekommen. Weil es vergangenes Jahr gar keinen Nachwuchs im Ziegengehege gab, durften in diesem Jahr alle Ziegendamen zum Bock. "Wie es dann immer so ist, wurden fast alle Ziegen trächtig", so Urban. Das Außergewöhnliche war, dass zwei Ziegen sogar mit Drillingen schwanger waren. "Die meisten der Zicklein sind Böcke, und die können wir nicht mehr lange mit den Weibchen im Gehege lassen", sagt Tierpfleger Benedikt Bonholzer.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 09. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading