Stadt Landshut Neustadt wegen Kranarbeiten gesperrt

Aufgrund von Arbeiten zum Aufbau eines Hochbaukranes für den Umbau des Ursulinenklosters muss die Neustadt in Landshut gesperrt werden. (Symbolfoto) Foto: dpa
Aufgrund von Arbeiten zum Aufbau eines Hochbaukranes für den Umbau des Ursulinenklosters muss die Neustadt in Landshut gesperrt werden. (Symbolfoto) Foto: dpa

Aufgrund von Arbeiten zum Aufbau eines Hochbaukranes für den Umbau des Ursulinenklosters ist die Neustadt im Bereich zwischen der Herrngasse und Börmergasse ab Montag, 15. November, 7 Uhr, bis Donnerstag, 18. November, circa 17 Uhr, für den gesamten Durchgangsverkehr einschließlich aller Parkplätze gesperrt. Das teilt die Stadt Landshut mit.

Für Anlieger ist die Zufahrt jeweils bis zum unmittelbaren Arbeitsbereich eingeschränkt möglich. Der Zugang für Fußgänger unter anderem zu den Geschäften ist sichergestellt.

Zur Freihaltung des Arbeitsbereiches werden absolute Halteverbote aufgestellt. Die Stadt bittet darum, diese zu beachten. Die Anwohner und Geschäftsinhaber werden wegen der mit der Aufstellung des Hochbaukranes verbundenen Beeinträchtigungen um Verständnis gebeten.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading