Landshut Mutmaßlicher SEK-Einsatz in Landshut

Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) soll am Freitag in Landshut im Einsatz gewesen sein. Foto: Symbolfoto: Frank Rumpenhorst/dpa

Am Freitagabend ist es in mehreren Teilen Landshuts zu Einsätzen von Spezialeinsatzkräften der Polizei gekommen.

Das bestätigte das Polizeipräsidium auf LZ-Nachfrage. Unter anderem waren Beamte in der Donaustraße im Ortsteil Auloh im Einsatz. Dort soll nach bisher unbestätigten Meldungen ein Haus gestürmt worden sein. Der Landshuter Stadtrat Rudolf Schnur, der in Auloh wohnt, berichtete gestern, dass er am Freitagnachmittag fünf gepanzerte Zivilfahrzeuge auf einem Parkplatz stehen habe sehen.

„Mir sind die Fahrzeuge sofort aufgefallen, weil bei allen der Motor lief. Zudem hatten sie gepanzerte Scheiben“, sagte Schnur. Der Beschreibung der Fahrzeuge nach, handelt es sich vermutlich um Einsatzfahrzeuge des Spezialeinsatzkommandos (SEK). Augenzeugen haben am Freitag auch einen Polizeieinsatz nahe der Innenstadt beobachtet. Dabei sollen zwei Personen aus einem Auto heraus festgenommen worden sein.

Ob die Einsätze in ein und demselben Zusammenhang stehen und was die Hintergründe dazu sind, war nicht zu erfahren. Das Polizeipräsidium Niederbayern stellte eine Pressemitteilung für Montag in Aussicht.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare