Landshut "Mini-Dult" in der Innenstadt ab kommenden Dienstag

Auf "ihre" Dulten müssen die Landshuter heuer verzichten - als kleine Entschädigung sollen in der Innenstadt einige Stände aufgestellt werden. Foto: LZ-Archiv

Landshut bekommt eine "Mini-Dult": In der Innenstadt dürfen Marktkaufleute und Schausteller an sechs Standorten ihre Imbissbuden oder kleinen Fahrgeschäfte aufbauen. Das hat der Verwaltungssenat am Montag einstimmig beschlossen.

Damit sollen einerseits die Beschicker, für die aufgrund der Corona-Pandemie die komplette Volksfest-Saison ausfällt, etwas unterstützt werden. Zudem soll die "Mini-Dult" andererseits aber auch den Bürgern ein kleines Stück Lebensfreude bringen. Einen entsprechenden Antrag hatten die CSU-Stadträte Helmut Radlmeier, Lothar Reichwein, Ludwig Zellner und Max Fendl gestellt. Es sei "eine gute Sache für alle", sagte Radlmeier am Dienstag.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 28. Mai 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading