Landshut Leerstehendes Jugendwohnheim erneut verwüstet

Erneut haben Vandalen das leerstehende Jugendwohnheim in der Marienburger Straße verwüstet. Foto: cv

Wieder ist das leerstehende Jugendwohnheim in der Marienburger Straße in Landshut verwüstet worden. 

Wie die Polizei mitteilte, suchten Unbekannte das Wohnheim zwischen Mittwoch, 11.30 Uhr, und Donnerstag, 10 Uhr, heim. Sie zerstörten Waschbecken, Türen und mehrere Fenster vom Keller bis in den obersten Stock. Zudem soll eine Gruppe Jugendlicher am Donnerstag gegen 18.55 Uhr Steine gegen die Fenster auf der Rückseite des Gebäudes geworfen haben. Ein Fenster ging dabei zu Bruch. Die Schadenshöhe ist bislang unbekannt. 

Das leerstehende Wohnheim ist laut Polizei immer mal wieder Zielscheibe der Vandalen. Der bisher entstandene Schaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt. Zeugen werden im aktuellen Fall gebeten, sich unter 0871/9252-0 mit der Polizei Landshut in Verbindung zu setzen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading