Landshut Kulturpreisträger 2019 ausgezeichnet

Kulturpreisträger2019: das Kinoptikum Foto: Christine Vincon

Der Verein Filmzentrum Landshut e. V., der das Programmkino Kinoptikum am Nahensteig betreibt, erhält den Kulturpreis 2019 der Stadt Landshut.

Die Entscheidung fiel am Mittwochabend in geheimer Abstimmung im ersten Wahlgang, wie die Stadt bekanntgab. Das Kinoptikum ist der Kandidat der Stadtverwaltung, der Verein darf sich nun auf 3.000 Euro Preisgeld freuen, das auch heuer wieder von den Stadtwerken Landshut gesponsert wird. Die feierliche Preisverleihung mit Oberbürgermeister Alexander Putz und Werkleiter Armin Bardelle soll im Herbst stattfinden. 

Das Nachsehen haben die beiden anderen Nominierten, nämlich der Bildhauer Valentin Goderbauer und der Fotograf Peter Litvai, die beide – so war sich die Jury einig – auch den Preis verdient hätten.

Die Jury setzte sich so zusammen: Oberbürgermeister Alexander Putz, Stadtwerkeleiter Armin Bardelle, Bürgermeister Erwin Schneck, die Stadträtinnen Ingeborg Pongratz, Anke Humpeneder-Graf, Maria Haucke, Regine Keyßner und Dr. Maria E. Fick, die Kulturbeauftragte der Stadt Landshut, Uta Spies, Vera Bosdorf, Schmuckdesignerin und Initiatorin des Innovationstreffs „Denken und Machen“, Christian Muggenthaler, freier Journalist und Autor, Jörg Ludwig von der Galerie „LAProjects“ sowie Dr. Franz Niehoff, Leiter der Museen der Stadt Landshut.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading