Die Abbrucharbeiten des Eisstadions schreiten zügig voran. In den nächsten Tagen wird das Dach abgebrochen. Im Anschluss wird das gelbe Nebentragwerk mit den großen Baukränen entfernt, danach folgt das blaue Haupttragwerk. Das teilte die Stadt Landshut am Donnerstag mit.

Bei den Abbrucharbeiten des Eisstadion geht es laut eines Sprechers der Stadt Landshut voran. Bereits in den kommenden Tagen wird das Dach abgetragen. Per Webcam kann der Baufortschritt jedoch derzeit nicht verfolgt werden, da die Datenleitung zur Kamera gekappt wurde. Die Leitung wird momentan repariert. Sobald wieder eine Verbindung besteht, sind die Bilder der Webcam wie gewohnt unter www.landshut.de/evl-cam abrufbar.

Im Zuge der Bauarbeiten wurde auch der Videowürfel abgenommen, der jedoch an einem anderen Ort wieder zum Einsatz kommen soll. Die Betonpiste, unter der sich die Kühlanlagen zur Eisbereitung befinden, war zuvor mit einem Holzbelag abgedeckt worden. Damit soll verhindert werden, dass die Piste von eventuell herunterfallenden Teilen beschädigt wird. Abgebaut wurde darüber hinaus ein größerer Teil der Bande – und auch viele Wellenbrecher im Stehplatzbereich haben die Bauarbeiter schon beseitigt.