Landshut Insgesamt 1.000 Corona-Fälle in der Region

In der Magersdorfer Unterkunft testete das Gesundheitsamt am Freitag Bewohner und Mitarbeiter. Foto: LZ-Archiv

Eine Bewohnerin der Asylunterkunft in Magersdorf wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Damit haben sich insgesamt 1.000 Personen in der Region mit dem Virus infiziert.

Das Landratsamt hat für die weiteren Bewohner der Unterkunft sowie deren Mitarbeiter Tests angeordnet, noch am Freitag hat das Gesundheitsamt die Abstriche gemacht. Vorsorglich habe man die Familie, die in der Unterkunft lebt, unter Quarantäne gestellt, berichtet Carina Weinzierl, Pressesprecherin des Landratsamts. Die Infizierte hat laut der Pressesprecherin leichte Symptome. Dass der Rest ihrer Familie und Mitarbeiter der Unterkunft - mit der Infizierten zehn Personen - auch getestet werden, sei eine reine Vorsichtsmaßnahme. Weinzierl geht davon aus, dass es sich wie bei den letzten Reihentestungen um ein "räumlich begrenztes Infektionsgeschehen" handelt. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading