Landshut Jahresbilanz der Landshuter Feuerwehr

Blickten auf ein arbeitsintensives Jahr zurück (von links): Feuerwehr-Vereinsvorsitzender Andreas Kei, Verwaltungsbeirat Rudolf Schnur, OB Alexander Putz, Stadtbrandrat Gerhard Nemela und Stadtbrandinspektor Martin Dax. Foto: sig

Die Einsatzzahlen liegen auf konstant hohem Niveau, die Herausforderungen werden immer größer: Wie am Donnerstag bei der Jahresbilanz vorgestellt wurde, hatte die Freiwillige Feuerwehr Landshut 2017 vermehrt Einsätze mit Verletzten oder tödlichem Ausgang.

Insgesamt wurde die FFW im vergangenen Jahr 1.161 Mal gerufen - im Vorjahr hatte die Feuerwehr genau einen Einsatz mehr. Oberbürgermeister Alexander Putz hob dabei die extrem hohe Professionalität der Feuerwehraktiven hervor, die ehrenamtlich im Einsatz sind.

Hinter der Feuerwehr liegt ein arbeitsintensives Jahr mit etlichen größeren Bränden und ...

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 23. Februar 2018.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos