Landshut Hallenbad wird neu gebaut

Die Zukunft des Hallenbads, das sich derzeit im Sommermodus befindet, erhitzte am Freitag im Plenum die Gemüter. Foto: bb

Der Stadtrat hat sich am Freitag mit großer Mehrheit für einen Neubau des städtischen Hallenbads in Verbindung mit einem erweiterten Grundkonzept ausgesprochen.

26 Stadträte votierten für diese Lösung, die aus wirtschaftlichen Gründen auch von den Stadtwerken klar favorisiert worden war. Für diese Baumaßnahme werden Kosten in Höhe von 16,2 Millionen Euro veranschlagt, dabei kann mit einer Förderung von gut vier Millionen Euro gerechnet werden. Gegenwind kam vor allem von Seiten der Grünen, die darin eine "maßlose Verschwendung von Geldern" sahen.

Während von Oberbürgermeister Alexander Putz (FDP) und weiteren Stadträten aus dem bürgerlichen Lager die Präsentation von Stadtwerke-Chef Armin Bardelle als äußerst professionell und "exzellente Entscheidungsgrundlage" gelobt wurde, sah dies Sigi Hagl (Grüne) ganz anders. Zum einen ...

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 30. Juli 2018.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading