Landshut Gut gerüstet ins neue Schuljahr

An den Landshuter Grund- und Mittelschulen gibt es im Schuljahr 2019/2020 mehr Lehrer und kleinere Klassen. Foto: dpa/David-Wolfgang Ebener

Der erste Schultag ist nicht nur für Erstklässler aufregend, sondern auch für viele Lehrer. Insbesondere für die rund 100 Lehrkräfte, die im Schulamtsbezirk Landshut neu anfangen. Entgegen den Befürchtungen des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV) müssten die Landshuter Schulen im kommenden Schuljahr nunmehr gut versorgt sein.

Unmittelbar vor Schulbeginn hatte der Verband Alarm geschlagen: Es zeichne sich ab, dass an den Grundschulen Lehrkräfte fehlen werden. Michael Kugler, Leiter des Doppelschulamts Landshut Stadt und Landkreis, sagt, er könne das Lamento des BLLV nicht nachvollziehen. Und gerade für Landshut habe man gut vorgesorgt, sagte Kugler beim heutigen Pressetermin im Landratsamt. Zwar werde es zunehmend schwierig, wachsende Städte wie Landshut mit Lehrkräften zu versorgen, aber gerade deshalb werde mit erhöhten Neueinstellungen vorgesorgt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 10. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 10. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading