Wer braucht schon eine Kfz-Zulassungsstelle, wenn er Malen nach Zahlen beherrscht? So in etwa glaubte zumindest ein 34-jähriger Mann in Landshut die lästigen Formalitäten umgehen zu können. 

Dümmer als die Polizei erlaubt. Folgerichtig kam der 34-jährige Mann mit seiner Masche auch nicht allzu weit. Er wurde von der Polizei am Sonntag gegen 17.20 Uhr in der Podewilsstraße angehalten, als er mit seinem Auto unterwegs war. Die Sache hatte allerdings mehrere Haken. Er hatte keinen Führerschein, das Auto war nicht zugelassen, fällige Kfz-Steuern nicht bezahlt und das Kennzeichen hatte er einfach selbst gemalt und war so mal eben durch Landshut gekurvt. 

Nun wird er wegen diverser Delikte angezeigt und wird auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen müssen. Seine Karriere als Maler dürfte mangels Erfolg beendet sein.