Landshut Eishockeyspieler mit Faust niedergeschlagen

Ein 35-jähriger Eishockeyspieler aus dem Landkreis ist bei einem Spiel der Landshuter Eishockey-Hobbyliga am Samstag gegen 18 Uhr im Eissportstadion von einem gegnerischen Spieler mit der Faust niedergeschlagen worden. Dabei wurde er am Kopf schwerst verletzt.  

Der Spieler hatte nach Spielende im Gespräch mit seinen Mitspielern seinen Helm bereits abgenommen. Ein 33-jähriger Spieler der gegnerischen Mannschaft aus dem Landkreis fuhr plötzlich von hinten auf den 35-Jährigen zu und schlug ihm mit der Faust in den Handschuhen gegen den Kopf. Der Schlag traf den 35-Jährigen gänzlich unvorbereitet. Er stürzte auf die Eisfläche und zog sich schwerste Kopfverletzungen zu. Nach der entsprechenden Erstversorgung durch den Rettungsdienst und Notarzt wurde der Verletzte in ein Krankenhaus eingeliefert.

Gegen den 33-jährigen Täter wurde Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung erlassen. Daraufhin wurde er festgenommen und am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser hob den Haftbefehl unter Auflagen auf. Die Landshuter Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, sich mit der Dienststelle unter 0871/9252-0 in Verbindung zu setzen.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading