Landshut Ein Herbstprogramm voller Höhepunkte in der Alten Kaserne

Dem Auftritt von Klaus Doldinger fiebert Alte-Kaserne-Chef Martin Mezger ganz besonders entgegen. Foto: bb

Ein kleiner, aber feiner Veranstaltungsort ist das Jugendkulturzentrum der Stadt Landshut, die Alte Kaserne. Vielen Besuchern wird das Gelände vor allem durch die sommerliche Konzertreihe "Umsonst & Draußen" oder das Afrikafest ein Begriff sein. Aber auch in den Herbst- und Wintermonaten ist in der Alten Kaserne viel geboten, wie Martin Mezger betont. Ende April wird der Leiter der Einrichtung in den Ruhestand gehen, so dass er nun ein letztes Mal für das Herbstprogramm verantwortlich zeichnet.

An rund 300 Tagen im Jahr ist die Alte Kaserne belegt, oft handelt es sich dabei jedoch um interne Veranstaltungen von Vereinen und Verbänden. "Das kriegt die Öffentlichkeit dann meist gar nicht mit", sagt Mezger. Ganz im Gegensatz zu den Konzerten, Kabarettabenden oder Partys, die dort stattfinden. "Im Frühjahr sind wir häufig belegt durch ‚Jugend gestaltet Freizeit' oder Feste in der Faschingszeit, im Sommer dominiert ‚Umsonst & Draußen'", sagt Mezger. Somit besitzt das Herbstprogramm aufgrund seiner Kompaktheit fast schon ein Alleinstellungsmerkmal im Jahreskalender der Alten Kaserne.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 17. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 17. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading