Es geht häufig eng zu, in der Parkspur am Dreifaltigkeitsplatz auf Höhe der Apotheke und des Einrichtungsgeschäftes "Doblinger". Wird dort nicht ganz exakt geparkt, kann es beim Durchrangieren zu Problemen kommen. Deshalb hatte CSU-Stadtrat Maximilian Götzer gefordert, die Verkehrssituation dort unter die Lupe zu nehmen.

Der Verkehrssenat hat am Montag beschlossen, die vier Längsparkplätze wegzunehmen und an gleicher Stelle Fahrradständer aufzustellen. Rund 30 Fahrräder finden dort künftig Platz. Das Baureferat hatte zunächst vorgeschlagen, die Radständer entlang der Grünfläche aufzustellen, um den Zugang zu den Geschäften nicht zu blockieren. Die Mehrheit des Verkehrssenats fand es aber logischer, dass ...

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 07. Dezember 2018.