Landshut Bürger wollen Einfluss auf Vergabeprozess der Martinsschule

Gut 20 Bürger beratschlagten am Dienstag im "Freischütz" über eine gemeinsame Strategie. Foto: bb

Der Liegenschaftssenat hat am Dienstag in nicht öffentlicher Sitzung die Konzeptvergabe für die alte Martinsschule in der Neustadt auf den Weg gebracht.

Am Abend trafen sich gut 20 Bürger im Gasthaus Freischütz, die mit den bisherigen Planungen für die Verwertung des Areals nicht einverstanden sind. Sie überlegten gemeinsam eine Strategie, wie man auf die Vergabe Einfluss nehmen könnte. "Da muss man doch was machen", sagte die ÖDP-Politikerin Marie-Sophie Vogel, die den Abend moderierte.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 23. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 23. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos