Landshut Bernlochner: Crème Brûlée mit Schokoladen-Nougateis

Tobias Ritzler vom Bernlochner zaubert in unserem heutigen Rezept eine köstliche Crème Brûlée. Foto: Hannes Bräutigam

Mit dem Gasbrenner in der Küche zu hantieren ist eine gewisse Herausforderung, vor allem, wenn es mit einem kühlen Eis und einer pochierten Crème Brûlée zusammengehen soll. Wie dabei ein süßer und doch kalorienbewusster Genuss zum Nachtisch entstehen kann, erklärt Tobias Ritzler vom Bernlochner Restaurant.

Tobias Ritzler, Inhaber und Küchenchef des Bernlochner, über sein Lieblings-Dessert-Rezept:

„In meiner Küche lege ich sehr viel Wert auf eine gesunde und saisonale Küche. Kocht man mit frischen Zutaten, kann man kalorienbewusste Gerichte zaubern, die dann auch einen süßen Genuss zum Nachtisch möglich machen. Meine Gäste lieben diese Variation aus Crème mit selbstgemachtem Eis, denn dieses Dessert ist wahrhaftig ein Stück Gourmet-Glück.“

Kathrin Ritzler, Weinexpertin und Restaurantleiterin, empfiehlt als Dessertwein eine Cuvée Auslese, 2017, aus dem Hause „Weinlaubenhof Kracher“ im Burgenland. „Dieser edelsüße Weißwein ist eigentlich bereits als Aperitif eine sehr gute Wahl. Besonders gut schmeckt er aber zu cremigen Desserts, wie hier zu unserer Crème Brûlée. Das ist die perfekte Abrundung und ein echtes Geschmackserlebnis.“

Sehen Sie hier das Rezept im Video:

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading