Landshut Beamer statt Böller an Silvester

In Straubing gab es bereits das letzte Mal eine Lasershow zu Silvester. In Landshut soll es in diesem Jahr auch eine Lichtershow geben. Foto: Ulli Scharrer

Landshut macht's jetzt so wie Straubing: Nach dem Verbot von Silvester-Raketen in der Innenstadt veranstaltet die Stadt eine Lasershow.

Weitestgehend positiv fielen die Reaktionen der Öffentlichkeit auf die Entscheidung des Verwaltungssenats aus, zum Jahreswechsel ein Böllerverbot in der Innenstadt auszusprechen. All jene, die aufgrund fehlender Raketen ein silvesterliches Spektakel-Leck befürchteten, dürfte zumindest die Ankündigung der Stadt beruhigen, am 31. Dezember in der Altstadt eine Lasershow mit Musik zu veranstalten. In Landshut folgt man damit dem Straubinger Beispiel, wo im vergangenen Jahr ebenfalls zum ersten Mal gelasert statt geböllert wurde.

Wobei man sich im Gäuboden zunächst nicht sicher war, wie das Angebot aufgenommen wird und ob jene, die bis dato begeisterte Feuerwerker waren, angesichts einer Lasershow nicht einfach zu Hause bleiben würden. War aber nicht so.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 06. Dezember 2018.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos