Landshut Bandendiebstahl aufgeklärt

Der Polizei in Landshut gelang ein Ermittlungserfolg. (Foto: Symbolbild) Foto: Paul Zinken, dpa

Wie die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen erst jetzt mitteilte, wurden bereits am 16. Dezember letzten Jahres im Stadtgebiet Landshut drei Personen festgenommen. Der Tatvorwurf ist bandenmäßiger Diebstahl von Fahrrädern in Baden-Württemberg. Ein 38-jähriger Rumäne befindet sich derzeit in Untersuchungshaft.

Am 16. Dezember, gegen 23.30 Uhr, wurde eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Landshut in der Seligenthaler Straße auf ein Autogespann aufmerksam. Ein Ford mit bulgarischer Zulassung zog einen Autoanhänger war aus Rumänien. Auf diesem befand sich ein Citroen mit deutschen Kennzeichen. Im Ford befanden sich drei Personen, ein 38-jähriger Rumäne und seine beiden Insassen, ein 25-Jähriger und eine 45-Jährige, beide ebenfalls rumänischer Abstammung. 

Die Beamten hielten das Fahrzeug an und führten eine Kontrolle durch. Im Innern des Autos auf dem Anhänger waren mehrere Gegenstände in Decken eingewickelt. Bei einer näheren Betrachtung handelte es sich um acht Fahrradrahmen hochwertiger Marken wie Bulls und Cube. Eine Überprüfung ergab, dass für sechs dieser Rahmen gestohlen waren.

Die entsprechenden Taten wurden im Zeitraum von 12. Dezember bis 15. Dezember in Laubheim (Baden-Württemberg) begangen. Der entstandene Schaden dürfte rund 5.000 Euro betragen. Die Polizisten nahmen die drei Personen vorläufig fest und brachten das komplette Gespann zur Polizeidienststelle. Gegen den vermeintlichen 38-jährigen Haupttäter erging Haftbefehl wegen Bandendiebstahls. Die weiteren Nachermittlungen werden von der zuständigen Polizeidienststelle in Baden-Württemberg geführt.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos