Landshut Ältere Menschen können gerade jetzt leicht Opfer von Betrügern werden

Ältere Menschen erhalten oft Anrufe, die sie verunsichern. Manchmal stehen aber auch Fremde mit einem Vorwand vor der Tür. Es ist zu befürchten, dass die Coronakrise von Betrügern genutzt wird. Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Seit die 93-jährige Mutter von Hella P.* wegen der Coronakrise nicht mehr in die Tagespflege gebracht werden kann, macht sich ihre Tochter große Sorgen. Was könnte alles passieren, wenn die alte Dame den ganzen Tag allein zu Hause ist? Wie soll sie beispielsweise unterscheiden, ob jemand an der Tür klingelt, der ihr Unterstützung anbietet oder sie in betrügerischer Weise ausnutzen will?

Viele, deren ältere Angehörige ansonsten wohl versorgt, aber derzeit weitgehend sich selbst überlassen sind, machen sich ähnliche Sorgen. Oft sind es Anrufe, die die Senioren selbst nervös machen, weiß auch Petra Maul-Wenzl von der Verbraucherberatungsstelle. "Unlautere Werbeanrufe bei älteren Herrschaften gibt es immer wieder", sagt sie.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 01. April 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading