Essen vor Ort gekocht oder geliefert, Betreuung nur am Vormittag oder bis 17 Uhr, Ferien bei Oma oder doch im Hort - das sind Fragen mit denen sich derzeit einige Eltern im Landkreis auseinandersetzen müssen. In drei verschiedenen Fragebögen will das Landratsamt ermitteln, wo die Bedarfsschwerpunkte für die Betreuung in Kindertagesstätten im Landkreis sind. Im Fokus stehen dabei unter anderem die die Verpflegung, die Buchungszeiten und auch die Ferienbetreuung. Abgabefrist ist der 1. März.

In den Ampelfarben sind die drei unterschiedlichen Fragebögen markiert. Gelb für Kinder von unter drei Jahren (Krippenkinder), Grün für Kinder von drei Jahren bis zur Einschulung (Kindergartenkinder) und rot für die Schulkinder. 14.000 Fragebögen sind im Umlauf.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 27. Februar 2019.