Landshut 14 Jahre nach Überfall doch noch angeklagt

14 Jahre nach dem Überfall steht einer der mutmaßlichen Täter doch noch vor Gericht. (Symbolbild) Foto: dpa

Wein, Bier, Whiskey - von allem etwas hatten der Angeklagte Darian F.* und seine drei Mittäter getrunken, am Abend, bevor sie den Hof des Ehepaars P. überfielen, ein Schaf schlachteten und die Opfer gefesselt und geknebelt zurückließen.

F. wird beschuldigt, an dem bewaffneten Raubüberfall auf einen Einödhof in der Nähe von Marzling, der mittlerweile schon 14 Jahre zurückliegt, beteiligt gewesen zu sein. Im Laufe der Verhandlung hat der heute 41-Jährige die Tat gestanden. Da die drei Mittäter, enge Freunde und Bekannte des Angeklagten, bisher nicht gefasst werden konnten, steht F. alleine vor Gericht. Der Angeklagte konnte erst lange nach der Tat von einer Polizeistreife in seiner derzeitigen Heimatstadt Brüssel kontrolliert und gefasst werden und steht deshalb erst jetzt vor Gericht. Vor 14 Jahren sei er mit einem der Beteiligten Vlado R. zu einer Familienfeier von Belgien nach Deutschland gekommen. Auf der Feier trafen die beiden auf Denis M., den "Langen" und späteren Anführer der Gruppe.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 15. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 15. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading