Landshut 12-Jähriger stürzt vier Meter tief und verletzt sich schwer

Die zwei Jungen waren auf das Dach eines Gebäudes in Landshut geklettert, als einer der beiden plötzlich durch das Oberlicht brach. Foto: Feuerwehr Landshut

Ein tragischer Unfall hat sich am Samstagnachmittag in Landshut ereignet. Zwei Jungen kletterten auf das Flachdach eines Gebäudes in der Weilerstraße. Dabei brach einer der beiden durch das Oberlicht und stürzte vier Meter in die Tiefe.

Die beiden 12-Jährigen waren laut Informationen der Polizei um 15.45 Uhr unerlaubt über einen Zaun geklettert, um auf das Gelände der Staatlichen Berufsschule II zu gelangen. Über eine Feuertreppe stiegen sie dann auf das Dach des einstöckigen Gebäudes. Einer der beiden trat schließlich auf die Kunststoff-Kuppel eines Oberlichts, dass daraufhin zerbrach. Der Junge stürzte etwa vier Meter in die Tiefe und landete in einem Umkleideraum. Er erlitt mehrere schwere Verletzungen. Sein Freund verständigte daraufhin die Rettungskräfte. Der verletzte Junge wurde in das Krankenhaus in Achdorf gebracht.

Die Polizei Landshut hat Ermittlungen wegen Hausfriedensbruchs eingeleitet, aufgrund der mangelnden Strafmündigkeit haben die beiden Jungen allerdings keine strafrechtlichen Konsequenzen zu befüchten.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading