Landkreis Straubing-Bogen "Ausbildungspreis auch Werbeplattform für Unternehmen"

Wirtschaftsreferent Martin Köck. Foto: Landratsamt Straubing-Bogen

Der Ausbildungspreis geht in die nächste Runde - und zwar bereits in die dreizehnte. "Ich gehe davon aus, dass sich in diesem Jahr mehr Firmen bewerben als im Vorjahr", gibt sich Wirtschaftsreferent Martin Köck zuversichtlich. Im Interview erzählt er vom Sinn und Zweck des Ausbildungspreises und von zahlreichen weiteren Aktivitäten des Landratsamtes, um den Arbeitsmarkt im Landkreis Straubing-Bogen zu unterstützen.

Herr Köck, seit wann gibt es den Ausbildungspreis?

Martin Köck: Der Ausbildungspreis des Landkreises Straubing-Bogen wird seit 2007 verliehen.

Wer wird damit ausgezeichnet?

Köck: Es werden Unternehmen aus dem Landkreis in drei Kategorien ausgezeichnet. Zum einen Unternehmen bis 50 Mitarbeiter, dann Unternehmen ab 50 Mitarbeiter und es gibt auch noch - seit 2014 - den Ausbildungspreis Inklusion. Der geht an (...)

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 09. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading