Landkreis Schweinfurt Nach Prügelei in Ankerzentrum neun Menschen in U-Haft

Ein Einsatzwagen der Polizei steht vor einer Dienststelle. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Nach einer heftigen Prügelei in einem Ankerzentrum für Asylbewerber in Geldersheim (Landkreis Schweinfurt) befinden sich neun Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Insgesamt seien nach dem Vorfall Mitte Oktober Ermittlungsverfahren gegen 17 Menschen eingeleitet worden, teilten die Staatsanwaltschaft Schweinfurt und das Polizeipräsidium Unterfranken am Freitag mit.

Am 17. Oktober waren zwei Gruppen von Algeriern und Afghanen in dem Ankerzentrum derart aneinandergeraten, dass sie sich nicht nur prügelten, sondern dabei nach Angaben der Ermittler auch "Schlag- und Stichwerkzeuge" zum Einsatz kamen. Mehrere Menschen wurden verletzt, zwei Verletzte kamen ins Krankenhaus.

Um die genauen Tatumstände zu ermitteln, hatten die Kriminalpolizei und die Polizeiinspektion Schweinfurt eine gemeinsame Ermittlungskommission eingerichtet, die unter anderem acht Razzien durchführte. Nach aktuellem Stand konnten insgesamt 34 Menschen identifiziert werden, die bei der Auseinandersetzung dabei oder sogar daran beteiligt waren. Die Polizei ermittelte unter anderem wegen des Tatverdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading