Landkreis Regensburg Fünf mal 70 Tonnen Stahl und Beton in einer Nacht

Am Sonntagmorgen montieren Arbeiter das provisorische Brückengeländer. Foto: Nopper

Die vier neuen Brücken über die A3 zwischen Rosenhof und dem Kreuz Regensburg nehmen Gestalt an. Während der Vollsperre von Samstag auf Sonntag wurden die Fahrbahnträger an der Markomannenstraße in Regensburg eingehoben und von den drei weiteren Neubauten die Lehrgerüste für die Betonschalungen entfernt.

Die Arbeiten verliefen praktisch reibungslos. Weil aber viel Reiseverkehr herrschte, kam es vor den Ausleitungsstellen zu einigen Staus bis gegen Ende der Sperre.

Und hier gibt es noch einmal alle Bilder vom Brückenspektakel.

Gegen 20.30 Uhr am Samstag begannen Polizei und Sicherheitsdienste, die Zufahrten Burgweinting, Regensburg-Ost und Neutraubling zu sperren und leiteten den Verkehr zwischen der Universität und Rosenhof auf die Umleitungsstrecke über Osttangente und ehemalige B8. Anders als im April mussten diesmal viele Verkehrsteilnehmer längere Wartezeiten in Kauf nehmen - der Urlaubsverkehr mehrerer Bundesländer und anderer EU-Staaten war angelaufen. Noch am Sonntagmittag staute sich der Verkehr, in Richtung Nürnberg sogar bis nach Wörth-Wiesent.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 23. Juli 2018.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos