Landkreis Regensburg Droht dem Kreisjagdverband die Spaltung?

Im Kreisjagdverband Regensburg, dem größten in Bayern, rumort es. Foto: Patrick Pleul

Der Kreisjagdverband Regensburg, der größte in Bayern, hat seit 26. April wieder eine ordentliche Vorstandschaft samt erstem Vorsitzenden. Auf dem Adlersberg wurde bei der Versammlung des Verbandes der vom Vorstandsteam vorgeschlagene Wörther Gerhard Schmautz an die Spitze der Jägerschaft gewählt.

Schmautz löste damit den stellvertretenden Vorsitzenden Anton Eschenwecker aus Regensburg ab, der seinerseits im Juli vergangenen Jahres nach dem Rücktritt des damaligen Vorsitzenden Wolfgang Kemnitz die Verbandsführung kommissarisch übernommen hatte.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 15. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 15. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading