Landkreis Regensburg CSU-Kreisverband geht neue Wege

Christian Kiendl, Peter Aumer und Rainer Mißlbeck (von links) nahmen am Basisdialog teil. Foto: CSU-Kreisverband Regensburg-Land

Neue Wege geht der CSU-Kreisverband Regensburg-Land bei der Einbindung seiner Mitglieder. 3.000 Personen wurden befragt, wo nach ihrer Meinung der Schuh drückt und um welche Themen sich die Mandatsträger in den nächsten Jahren auseinandersetzen sollen.

Bei einem Basisdialog stellten der Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Peter Aumer, der Landratskandidat Rainer Mißlbeck und der Fraktionsvorsitzende im Kreisrat Christian Kiendl den Mitgliedern die Ergebnisse der Umfrage vor.

"Mit der Umfrage wollen wir das Profil der CSU als Volkspartei, die sich um die Probleme der Bürgerinnen und Bürger in der Region kümmert, weiter schärfen" betonte Aumer. Nach der Auswertung der Ergebnisse fand jetzt ein Basisdialog in Regenstauf statt, zu dem alle Mitglieder eingeladen waren. Zusammen mit dem Mißlbeck stellten Aumer und Kiendl die Ergebnisse den zahlreichen anwesenden Mitgliedern vor. Im Anschluss hatten die Mitglieder die Möglichkeit zur Diskussion.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 09. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading