Landkreis Regensburg Bekommt Herbert Mirbeth den Ehrentitel Altlandrat?

Bald Altlandrat? Neuunternehmer Herbert Mirbeth im Garten seines Hauses in Hemau. Foto: Hossfeld

Am kommenden Montag wird der Kreistag darüber entscheiden, ob dem ehemaligen Landrat Herbert Mirbeth der Titel Altlandrat verliehen werden soll.

Laut bayerischem Kommunalrecht muss ein Beschluss des Kreistags dazu herbeigeführt werden, anders, als etwa bei Bundespräsidenten oder Bundeskanzlern - die werden automatisch zu Altkanzler oder -präsident, wenn sie aus dem Amt scheiden. Der Titel eines Altlandrats ist jedoch - wie auch der des Altbürgermeisters - ein Ehrentitel, der kein Automatismus sein soll, sondern den sich der Kandidat während seiner Amtszeit aufgrund seiner Leistungen erworben haben muss.

"Ich habe nie Wert auf diesen Titel gelegt", sagt Herbert Mirbeth, noch "nur" Ex-Landrat des Landkreises Regensburg (2002 bis 2014). Als ihn seine Nachfolgerin, Landrätin Tanja Schweiger, jedoch schon vor einigen Jahren gefragt habe, ob er den Titel annehmen würde, habe er zugesagt. Die Bewertung der entsprechenden Voraussetzungen erfolge durch den Kreistag aufgrund seiner zwölfjährigen Arbeit als Landrat, erklärt Mirbeth, der an diesem sonnigen, wenn auch kühlen Mittwochmorgen im Garten seines Hauses sitzt und an alles andere erinnert, als das Präfix Alt- vor dem Landrat. Die zwölf Jahre haben ihm gereicht, vor allem in den letzten Jahren war ihm die Unzufriedenheit mit dem Amt immer häufiger anzumerken. Damit man sich in dieser Position nicht restlos verschleißt und am Ende voller Frust und Unmut ausscheidet, hält Mirbeth eine Amtszeit von mehr als zwölf Jahren - zwei Perioden - nicht für sinnvoll.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. Juli 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 12. Juli 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading