Landkreis Regensburg A3-Ausbau: Was da auf die Leute zurollt

Die Brücke zwischen Barbing und Neutraubling soll neu gebaut werden, allerdings erst, wenn eine Behelfsbrücke daneben fertiggestellt ist. Hierfür wiederum braucht es die ertüchtigte St2660, eine Baumaßnahme, die für sich genommen schon viel Geduld und Flexibilität von den Verkehrsteilnehmern verlangt. Foto: Franz Nopper

Am Montag fand der erste Infoabend zum Autobahn-Ausbau in Neutraubling statt. Die Projektleiterin der Autobahndirektion Katharina Häusler erläuterte in der voll besetzten Stadthalle die Arbeiten, wie sie in den kommenden sechs Jahren geplant sind und beantwortete Fragen von Bürgern zu Umleitungen, Busverbindungen und Lärmschutz in dieser Zeit.

Außerdem standen die Verantwortlichen persönlich den Betroffenen zur Verfügung, um an Stellwänden die Pläne zu erläutern.

"Wasch' mir den Pelz, aber mach mich nicht nass - das geht halt nicht", begrüßte Bürgermeister Heinz Kiechle die über 200 Zuhörer und die Experten der Autobahndirektion Süd. Seit Jahren hätten er und viele weitere Politiker der Region sich für den Ausbau der A3 stark gemacht. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 07. März 2018.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos