Landkreis Landshut Gesundheitsregion Plus: Versorgung und Vorsorge

Die Projekte der Landshuter Gesundheitsregion Plus stellte Geschäftsstellenleiterin Katja Krug dem Landtagsabgeordneten Helmut Radlmeier vor. Foto: MdL Helmut Radlmeier

Ausbau der medizinischen Versorgung, Verbesserung der Prävention, engere Vernetzung: Das sind die Ziele der vom Freistaat geförderten "Gesundheitsregionen Plus". Seit einem Jahr sind auch Stadt und Landkreis Landshut eine solche Region. Von Geschäftsstellenleiterin Katja Krug erfuhr der Landshuter Landtagsabgeordnete Helmut Radlmeier (CSU), wie es mit diesem Projekt vorangeht.

Mit den "Gesundheitsregionen Plus" will der Freistaat die medizinische Versorgung und Prävention durch regionale Netzwerke weiter verbessern. Durch die Bündelung der vorhandenen Ansätze sollen Doppelstrukturen vermieden und Synergieeffekte genutzt werden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 16. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 16. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading