Eine Goaßmaß gegen den Durst, eine große Brezn für'n ersten Hunger und vielleicht noch eine geräucherte Forelle als kleines Schmankerl hinterher - auf einer Christbaumversteigerung braucht's schon mal einen niedrigen dreistelligen Betrag für eine leichte Brotzeit. Zahlt aber jeder gern, ist ja für den Verein. Doch die Versteigerungen fallen schon zum zweiten Mal aus - und den Vereinen fehlt ein ganzer Batzen Geld. Also werden die Ehrenamtler erfinderisch.