Landkreis Landshut Landrat für flächendeckend getragene Masken

 Foto: LZ-Grafik

Sie sind deutlich auf dem Vormasch: Mund- und Nasenschutzmasken. Nicht erst seit dem Vorstoß Österreichs, dass Bürger während ihres Einkaufs künftig solche tragen müssen, stehen die Masken in der Diskussion. Denn auch wenn diese Masken nicht den Träger vor einer Infektion schützen, vermindern sie jedoch deutlich die Ansteckungsgefahr des Umfeldes.

Experten meinen aber, dass es sich positiv auf die Gesamtlage auswirken könnte, sollten sich die Menschen weiter an die Ausgangsbeschränkungen halten und bei ihren nötigsten Erledigungen einen Mundschutz tragen. Deshalb begrüßt Landrat Peter Dreier die Initiativen und das Engagement vieler Bürger, sich nun selbst Mundschutzmasken zu nähen. Dreier stellt aber klar, dass die selbstgenähten Masken ausschließlich für den persönlichen Hausgebrauch geeignet sind.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 03. April 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading