Wohin mit dem Klärschlamm aus den Kläranlagen? Diese Frage brennt derzeit den Gemeinden im Landkreis Landshut auf den Nägeln, weil das Abwasser aus der Kanalisation wegen geänderter gesetzlicher Rahmenbedingungen nicht mehr wie bisher gereinigt werden kann: Grenzwerte wurden verschärft, der Austrag auf landwirtschaftliche Flächen ist nur noch sehr begrenzt erlaubt, zudem muss Phosphor zurückgewonnen werden - die energetische Nutzung von Klärschlamm wird wichtiger.