Landkreis Landshut Impfbus hält an Wochenmärkten

Die geplante Route des Impfbusses zu Wochenmärkten im Landkreis Landshut. Foto: Landratsamt Landshut

Von 0 bis 67 Jahre: Über alle Altersgruppen hinweg sind in Landshut zuletzt Neuinfektionen mit dem Corona-Virus festgestellt worden. Deutlich wird aber, dass es vor allem jüngere Menschen sind, die sich mit dem Virus infizieren, verteilt über das Stadtgebiet und die Landkreis-Gemeinden.

Nach wie vor sind die Ansteckungen vornehmlich im privaten Bereich erfolgt. Positiv ist aber zu sehen, dass die Betroffenen meist nur leichte Krankheitssymptome zeigen.

Nach wie vor sind Impfungen gegen das Corona-Virus ein entscheidendes Instrument, um die Pandemie eindämmen zu können, teilt das Landratsamt mit. Deshalb ist der Impfbus des Landkreises auch in den kommenden Tagen wieder unterwegs, um die Immunisierungen zu den Menschen zu bringen.

Johnson&Johnson oder BionTech

So sind am Donnerstag am Hallertauer Erlebnismarkt in Pfeffenhausen von 15 bis 19 Uhr Impfungen mit Johnson&Johnson (nur eine Impfdosis nötig) und BionTech/Pfizer (auch für Kinder ab 12 Jahren zugelassen) möglich.

Am Freitag macht der Impfbus am Bauernmarkt bei Möbel Biller in Eching-Weixerau Halt (12 bis 17 Uhr), am Samstag ist der Wochenmarkt in Vilsbiburg von 7 bis 12 Uhr das Ziel. Auch hier stehen beide Präparate zur Verfügung.

Die Impfwilligen müssen nur ihren Personalausweis und Impfpass mitbringen. Wichtig in diesem Zusammenhang: Auch Genesene, also die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden, können sich hier impfen lassen – bereits vier Wochen nach Feststellung durch einen positiven PCR-Test. Die bisherige Wartezeit von sechs Monaten ist nicht mehr verpflichtend.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading