Die Ferien sind vorbei, das Schuljahr läuft an, die Punktrunde im Fußball startet am Wochenende, Kneipen öffnen wieder. Doch das Coronavirus lauert weiter.

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert in der Stadt liegt weiter nah am kritischen Bereich, Landshut hat die Allgemeinverfügung verlängert. Dr. Heribert Stich, Leiter des Gesundheitsamtes, hat sich derweil mit seinem Team auf die Entwicklungen eingestellt, um die Fallzahlen niedrig zu halten.

Allgemeine Lage: Die Zahl der aktiven, also laufenden Infektionen sinkt langsam wieder; durch das erhöhte Testaufkommen und die stringente Teststrategie werden die Kontaktketten umfassend nachverfolgt und weitere Tests veranlasst (vor allem innerhalb von Familien). Dadurch werden auch Infektionen aufgedeckt, bei denen die Personen keinerlei Symptome zeigen. Nach wie vor spielt sich das Infektionsgeschehen meist innerhalb geschlossener Gruppen (Familien und gemeinsame Haushalte, private Feiern) ab, ein lokaler "Cluster" oder "Hotspot" ist nicht erkennbar.