Landkreis Landshut Gefährliche Giftköder: Grüne Politiker werden aktiv

Dieses mit Gift präparierte Ei wurde in Vilsheim gefunden. Foto: B. Wängler

Nachdem in den vergangenen Monaten auch im Landkreis Landshut immer wieder gefährliche Giftköder gefunden wurden, haben sich die Grünen nun dieses Themas angenommen. Mit einer Anfrage an die Staatsregierung will sich Rosi Steinberger, Landtagsabgeordnete der Grünen, einen Überblick verschaffen und fordert eine konsequente Strafverfolgung.

Wie berichtet wurden beispielsweise in der Gemeinde Vilsheim in den letzten Monaten mit Gift präparierte Hühnereier an öffentlichen Wegen entdeckt. Diese Köder sind nicht nur für Hunde lebensgefährlich sondern auch für Kinder. Auch in Niederaichbach verendete im Mai ein Rotmilan nach dem Verzehr eines Giftköders. Rosi Steinberger, Landtagsabgeordnete der Grünen ist alarmiert: "Hier muss mit Hochdruck ermittelt werden" , erklärt die Abgeordnete. "Giftköder sind auch für spielende Kinder eine ernst zu nehmende Gefahr". 

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 19. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading