Landkreis Landshut Brigitte Langwieser war eine der ersten Jägerinnen

Nach 40 Jahren als Jägerin hat Brigitte Langwieser im August 2019 in ihren "Lebensbock" geschossen. Foto: Sandra Löw

Dass die Jagd den Alltag auf dem gut 500 Jahre alten Spieglhof in Grammelkam bestimmt, sehen Besucher auf den ersten Blick: Unzählige Gehörne schmücken allein die Wände des Treppenhauses. Die Hausherrin, Brigitte Langwieser, gehörte vor 40 Jahren, zu den ersten Frauen im Landkreis Landshut, die den Jagdschein machte - und schnell bewies, dass sie mit den männlichen Kollegen leicht mithalten kann.

Den sechs Frauen standen 1979 knapp 50 Männern gegenüber. Im aktuellen Jagdkurs hat sich die weibliche Teilnehmerzahl kaum geändert, wohl aber die männliche: Von 17 Jungjägeranwärtern spricht Günther Eggersdorfer. Der Vorsitzende der Kreisgruppe Landshut im Landesjagdverband freut sich, dass das Interesse bei den Frauen nicht nachlässt. "Das Erlegen des Wildes steht bei den Frauen eher an zweiter Stelle, wichtiger ist den meisten der Naturgenuss", hat er festgestellt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 15. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 15. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading