Am Mittwoch, 7. März, gegen 7.10 Uhr, befuhr ein Mann aus dem Landkreis Mainburg mit seinem BMW die Staatsstraße von Niedermünchen in Richtung Furth. Ihm kam ein bislang unbekannter Autofahrer auf der eigenen Fahrspur entgegen, da dieser gerade überholte. Nur durch eine Vollbremsung konnte der BMW-Fahrer einen Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Audi vermeiden. Durch die Vollbremsung fuhr dem Fahrer des BMW jedoch ein weiterer nachfolgender BMW auf. Durch den Aufprall wurden beide BMW-Fahrer jeweils leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 12.000 EUro. Der Audi-Fahrer indes setzte seine Fahrt vom Unfallort fort, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Bei dem Audi soll es sich um einen A6, Avant, in Schwarz mit einem Kennzeichen aus dem Landkreis Straubing-Bogen handeln. Zeugen werden gebeten, sich mit Hinweisen bezüglich des Audi-Fahrers an die Polizeiinspektion Rottenburg unter 08781/94140 zu wenden.