A92 Landshut: Verkehrsunfall 

Am Montag, 5. März, gegen 6.20 Uhr, befuhr eine 37-jährige Frau aus dem Landkreis Landshut die A92 in Richtung München. Zwischen den Anschlussstellen Landshut-West und Moosburg-Nord bremste nach derzeitigen Ermittlungsstand ein vorausfahrendes Fahrzeug stark ab. Um ein Auffahren zu verhindern, wich die 37-jährige Frau nach links aus, geriet dabei ins Schleudern und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Dabei wurde sie mittelschwer verletzt. Sie wurde in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der stark beschädigte Wagen musste abgeschleppt werden. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren Altdorf und Landshut eingesetzt. Der Gesamtschaden beträgt rund 5.000 Euro. Im morgendlichen Berufsverkehr bildete sich ein Rückstau von circa fünf Kilometern. Die Autobahnpolizeistation Wörth an der Isar bittet um Hinweise von Verkehrsteilnehmern, die Angaben zum Unfallhergang machen können, insbesondere zum stark abbremsenden Auto, der bei der Unfallaufnahme nicht mehr vor Ort war. Kurze Zeit später kam es am Stauende zu einem Auffahrunfall mit zwei beteiligten Autos. Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.